Schilddrüsenfehlfunktionen / -entzündungen

Schilddrüsenfehlfunktionen/-entzündungen

(u.a. bei Hashimoto-Thyreoditis und Morbus Basedow)

Funktionsstörungen und Entzündungen der Schilddrüse haben in den letzten Jahren bekanntlich stark zugenommen und zählen zu den häufigsten Erkrankungen des Hormonsystems.

Diese kleine, schmetterlingsförmige Drüse mit Sitz im vorderen Halsbereich hat eine maßgebliche Rolle in der Regulation unseres Stoffwechsels und Hormonsystems. Daher können sich hormonelle Dysbalancen durch zum Beispiel bestehende Entzündungen der Schilddrüse in vielfältigen, diffusen Symptomen äußern:

  • Haarausfall
  • Verdauungsstörungen
  • Gewichtsschwankungen
  • Libidostörungen
  • Zyklusstörungen
  • Antriebslosigkeit oder nervöse Unruhe
  • psychische Symptome wie depressive Verstimmungen
  • Kälte- oder Wärmeintoleranz
  • Kloßgefühl im Hals
  • Herzrhythmusstörungen –
    um nur einige zu nennen.

Zu den Ursachen, warum es zu einer solchen Zunahme der Schilddrüsenerkrankungen in den letzten Jahren kam, gibt es einige plausible Theorien. So nimmt man unter anderem an, dass Stress (Schwächung der Nebennierenfunktion), Dysbalancen in anderen Achsen des Hormonhaushalts, Auslösung autoimmuner Geschehen nach vorausgegangenen viralen Infekten (z.B. Eppstein-Barr-Virus) oder ein Mangel an bestimmten Nähstoffen und Vitaminen eine Rolle spielen.

Die begleitende naturheilkundliche Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen gehört mit zu meinem Schwerpunkt in der Praxis mit bereits sehr guten Erfahrungen. Mein Ansatz hierbei ist, das System ursächlich und (selbst-)regulierend zu behandeln.